Suche
Close this search box.
Swissparc AG, Ihr kompetenter Partner für plastische und rekonstruktive Chirurgie sowie Dermatologie und Venerologie

Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

 

Falten sind ein Teil des normalen Alterungsprozesses, welcher sich von Person zu Person unterschiedlich früh äussert. Falten entstehen im Gesicht einerseits durch die stetige Aktivität der Gesichtsmuskeln im Rahmen der normalen Mimik und andererseits durch die mit der Zeit zunehmenden Haut- und Bindegewebserschlaffung. Mit Botulinumtoxin kann dieser Prozess gebremst werden. 

 

 

Botulinumtoxin, am besten bekannt unter Handelsnamen „Botox“, ist ein Eiweiss, das in der Natur vom Bakterium „Clostridium botulinum“ hergestellt wird. Während das Botulinumtoxin in hohen Dosen als Nervengift tödlich sein kann, wird es in starker Verdünnung seit über 30 Jahren in verschiedenen Gebieten der Medizin eingesetzt. 

Im menschlichen Körper wirkt es, indem es die Signalübermittlung vom Nerv zum Muskel stört und somit zu einer Lähmung des Muskels führt. Die blockierten Signalempfänger im Muskel, auch Rezeptoren genannt, werden jedoch vom Körper über einen Zeitraum von einigen Monaten wieder ersetzt. Dies hat zur Folge, dass die Wirkung des Toxins zeitlich begrenzt ist und die Funktion nach entsprechender Zeit wieder vollständig zurückkehrt. 

Es gibt jedoch für das Botulinumtoxin kein Gegenmittel. Somit kann bei unerwünschten Behandlungsfolgen der Effekt nicht rückgängig gemacht werden und man muss unweigerlich die körpereigene Erholung abwarten. 

Der verjüngende Effekt des Botulinumtoxins basiert auf einer gezielten Lähmung der Gesichtsmuskelgruppen, die für die störenden Falten verantwortlich sind. Ebenfalls kann durch Ausbalancieren der einzelnen Muskelgruppen um die Stirn- und Augenpartie ein gewisser Lifting-Effekt der Augenbrauen erzielt werden. Die Behandlung darf nicht mit einem sogenannten Filler verwechselt werden, bei der die Falten durch Einspritzen einer Substanz „aufgefüllt“ werden. Bereits etablierte, tiefe Hautfalten können mit Botulinumtoxin nicht zum Verschwinden gebracht werden. Hingegen kann die Zunahme der Faltenbildung wesentlich gebremst werden. 

Folgende Areale können entweder einzeln oder in Kombination behandelt werden:  

  • Stirne und Augenbrauen 
  • Zornesfalten (Glabella) 
  • Krähenfüsse 
  • Bunny-lines 
  • Mund/Oberlippe 
  • Halsstränge (Platysmal Bands) 

Botulinumtoxin wirkt nicht sofort. Die maximale Wirkung sehen Sie nach 5-10 Tagen. 

Die Wirkungsdauer hängt von der behandelten Region und verschiedenen individuellen Faktoren ab. Meistens hält die Wirkung aber mindestens 4 Monate. Zu bemerken ist, dass eine erhöhte Dosis die Wirkdauer nicht verlängert. 

Die Kosten einer Behandlung hängen von der Menge und der behandelten Region ab. Sie werden vor der Behandlung über die vollständigen Kosten informiert. Die Kosten müssen am Behandlungstag beglichen werden. 

Zeichnet sich innerhalb der ersten zwei Wochen nach der Behandlung eine ungenügende Wirkung oder ein Asymmetrie ab, kann ein “Nachspritzen” kostenlos durchgeführt werden, sofern Sie sich innerhalb dieser Frist melden.